Briefkastenmontage

Montage:

Wählen oder planen Sie möglichst eine witterungsgeschützte Stelle zur Montage der Briefkastenanlage. Vermeiden Sie, dass Einwurfklappen oder Entnahmetüren in Richtung Hauptwetterseite (West) zeigen. Technologisch bedingte Spaltmasse und Toleranzen können bei extremen Witterungsbedingungen (Schlagregen, Sturm, Dauerregen, Abtauen) das Eindringen von Feuchtigkeit nicht verhindern!
Wir empfehlen, Briefkastenanlagen Easyleine mit enganliegender LM-Verkleidung generell an witterungsgeschützter Stelle zu montieren (z.B. überdachter Hauseingangsbereich oder Innenbereich).
Elektrische Anschlussarbeiten sind nur von dafür ausgebildetem Fachpersonal durchzuführen. Der Berührungsschutz ist gesetzlich vorgeschrieben!
Zum sicheren Stand sollten freistehende Briefkastenanlagen zum Einbetonieren je Fuss ein Fundament von (lxbxt) 300 x 300 x 300-500 mm erhalten, wir sehen bereits 300-400 mm Bodeneinstand vor. Freistehende Briefkastenanlagen mit Fussplatten sollten mit entsprechend ausreichend dimensionierten Schraubverbindungen befestigt werden. Grössere Anlagen werden aus Stabilitätsgründen vorzugsweise einbetoniert. Vibrationen bei der Bedienung können so vermindert werden.
Zugestelltes Postgut muss so im Briefkasten abgelegt werden, dass danach die Einwurfklappe vollständig geschlossen ist. Herausschauendes Postgut ermöglicht das ungehinderte Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit. Bitte beachten Sie entsprechende konstruktive Planungen im Vorfeld Ihrer nächsten Anfrage / Bestellung.
Bei wandgehängten Briefkastenanlagen sollten die gewählten Befestigungsmittel auf ein Gewicht je Einzelkasten der Anlage von ca. 4,5 kg ausgelegt werden.
Unterputz Briefkastenanlagen sind in entsprechender Mauerwerksöffnung mit Montageschaum und oder ausreichend dimensionierten Schraubverbindungen zu befestigen. Der an der Anlage befindliche Putzrahmen dient als Sichtblende. Sichtbare, eloxierte Aluminiumoberflächen vor Kalk, Zement oder Gips schützten!

Pflegehinweise:

Pulverbeschichtete und eloxierte Oberflächen bzw. Oberflächen aus Edelstahl sind regelmässig mit dafür geeigneten Mitteln zu reinigen (z.B. milde Spülmittel, wasserabweisende Polituren). Scheuernde oder oxydlösende Mittel sind zu vermeiden. Öfters vorzunehmen ist diese Behandlung in Gegenden mit aggressiver Luft (Industrieabgase, etc.)
Schlösser und Scharniere sollten zweimal jährlich mit nichtharzenden Ölen oder Sprays behandelt werden. Wir empfehlen vor zu erwartenden strengen Frostperioden den Einsatz von Aerosol Kriechöl W48.
Klingelkontakte bedürfen einer laufenden Wartung und Pflege. Mindestens einmal jährlich sind diese durch einen Fachmann zu reinigen und anschliessend mit Kontaktspray zu behandeln.
Entleeren Sie regelmässig Ihren Briefkasten und schützen Sie somit Ihr Postgut vor Verlust oder Beschädigung durch Fremdeinwirkung, Vandalismus (z.B. pyrotechnischer Erzeugnisse).

Garantie:

Die Alumhaus GmbH gewährt Ihnen eine Garantie von 2 Jahre auf alle Bauteile. In diesem Zeitraum beseitigen wir kulant alle Mängel, die nachweislich auf Material- und Fertigungsfehlern beruhen und die Funktion wesentlich beeinträchtigen. Von der Garantie ausgenommen sind: Schäden, die auf Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung, unsachgemässe Behandlung, Vandalismus oder normalen Verschleiss zurückzuführen sind, ebenso elektrisches Zubehör. Die Garantie erlischt bei Eingriff von unautorisierter Stelle
Wir haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemässen Transport, Montage, Bedienung oder Gebrauch entstehen!